Titel_Aufgaben.jpg
WeltumNorddeich
 
 
Definition "Küstenfunkstelle"
Eine Küstenfunkstelle ist definiert als eine ortsfeste Funkstelle des Seefunkdienstes. Die Hauptaufgabe einer Küstenfunkstelle liegt in der Beobachtung der internationalen Not- und Anruffrequenzen. Damit leistet sie einen Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit des menschlichen Lebens auf See.
Die Hauptarbeit dürfte jedoch in der Vermittlung von Seefunkgesprächen und der Übermittlung von Seefunktelegrammen sowie der Herstellung von Funktelexverbindungen von Land nach See und umgekehrt liegen.
Angaben über Dienststunden, Arbeitsfrequenzen, Hörbereitschaften, Sammelanrufe usw. der Küstenfunkstellen enthält das Verzeichnis der Küstenfunkstellen, das von der internationalen Fernmeldeunion herausgegeben wird.
(Quelle: Peter Busse, 1981)

Aufgabenübersicht

Kommerzielle Aufgaben

  • Funktelegramme
  • Funkgespräche
  • Funkfernschreiben

Sicherheitsaufgaben zum Schutz des menschlichen Lebens auf See

  • Beobachtung der internationalen Seenotfrequenzen
  • Leitung des Notverkehrs
  • Peilung des Havaristen und der Hilfsfahrzeuge
  • Benachrichtigung amtlicher und privater Stellen, die Hilfe leisten oder die Hilfe veranlassen können
  • Benachrichtigung von Presse, Rundfunk und Fernsehen

Aufgaben zur Sicherung der Navigation

Funkärztlicher Beratungsdienst

Gesetzliche Regelung zum Seefunkzeugnis (Auszug aus dem Bundesgesetzblatt, Jahrgang 1992)
§1 Allgemeines
Zur Ausübung des Seefunkdienstes bei Seefunkstellen der Bundesrepublik Deutschland bedarf es eines gültigen, vom Bundesamt für Post und Telekommunikation oder vor dem Inkrafttreten dieser Verordnung von der Deutschen Bundespost oder der Deutschen Post der Deutschen Demokratischen Republik ausgestellten oder anerkannten Seefunkzeugnisses.
 
Die vorgeschriebene Funkausrüstung und somit die Art des Seefunkzeugnisses richtete sich nach der Größe des Schiffes in Bruttoregistertonnen bzw. bei Passagierschiffen nach der Anzahl der Passagiere. Dementsprechend war bei größeren Schiffen auch ein ausgebildeter Funker erforderlich.
Selbstverständlich hatten alle im Funkdienst bei Norddeich Radio eingesetzten Mitarbeiter das erforderliche Seefunkzeugnis. Waren sie im Telegraphiefunk eingesetzt, hatten sie bereits vor ihrem Einsatz bei Norddeich Radio große Erfahrung gesammelt. Durch ihren jahrelangen Einsatz als Funker eines Schiffes "auf großer Fahrt".